Wir sind Royal Rangers

wer sind die Royalen Rangers?

Das Royal Ranger – Programm ist auf der Grundlage und Idee der Pfadfinderbewegung aufgebaut. Die Gemeinden der „Assemblies of God“ der USA haben diesen Arbeitszweig 1962 unter Leitung von Johnnie Barnes als ein Programm für Jungs begonnen und seither vielen Jugendlichen den Weg zu Christus gezeigt.


Der Name „Royal Rangers“ lässt sich nur schwer im Deutschen wiedergeben. Ihm liegt der Gedanke eines Forst- und Naturschützers nahe. „Royal“ ist ein Hinweis auf unsere Zugehörigkeit zum König Jesus Christus. 1979 wurde der Gründer und Leiter der „Royal Rangers“, Johnnie Barnes, auf Initiative von Paul Williscroft, nach Deutschland eingeladen, um die Royal Rangers – Arbeit bei der ACD (=Arbeitsgemeinschaft der Christengemeinden Deutschlands, seit 1982 BFP (=Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden)) der Bundeskonferrenz und den einzelnen Gemeinden vorzustellen. Dies gab für den damaligen Jugendpastor der Gemeinde Bremen, Hans Reimann, den Anstoß 1980 eine Projektgruppe der „Royal Rangers“ zu gründen. Bereits in den Jahren 1981 und 1982 fanden in Deutschland und der Schweiz Trainingscamps unter der Leitung von Jonny Barnes statt. Darauf folgten Gründungen von Stammposten in ganz Deutschland (inzwischen gibt es über 350 Stämme). Die christliche Pfadfinderschaft ist Mitglied im BFP und arbeitet mit verschiedenen pfingstlichen Gemeindegruppierungen zusammen. Royal Rangers, die inzwischen weltweit sehr verbreitet sind, sind mehr als nur ein Abenteuer. Als Kinder und Freunde unseres Königs Jesus Christus, haben wir die besten Voraussetzungen um den Kids und Teenagern etwas anderes zu bieten. Die Kids werden in einer seltenen Art und Weise herausgefordert und man geht auf ihre Interessen und Fähigkeiten ganz anders ein als im normalen Alltag. In Prüfungen (Wachstumspfad) werden von den Kids praktische und theoretische Dinge abverlangt. Die Royal Ranger haben aber in der Hauptsache das Ziel, den Kids den Weg mit Jesus vorzustellen und wenn möglich ihnen Gottes Plan zu zeigen. Durch die verschiedenen Regeln, unser Motto und das RR-Versprechen soll den Teilnehmern außerdem der richtige Umgang mit den Mitmenschen, Gott und der Natur vermittelt werden.Spiel & Spaß kommen dabei aber nie zu kurz. 

Unsere Aktivitäten

Royal Rangers sind eine internationale und überkonfessionelle christliche Pfadfinderschaft.


Stamm- und Teamtreff

Royal Rangers treffen sich in der Regel wöchentlich in ihrem Stammposten. Singen und Spielen gehört hier genauso zum Programm wie das Erlernen von Pfadfindertechniken. Dazu zählen Knoten, Feuermachen, der Umgang mit Werkzeug, Erste Hilfe aber auch das Erlernen sozialer Kompetenzen und das Auseinandersetzten mit dem christlichen Glauben.


Wichtigstes Element der Royal-Rangers-Arbeit ist der Teamtreff. In kleinen Teams aus sechs bis zehn Teilnehmern gleichen Alters und Geschlechts werden die Kinder entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert


Camp

Das jährliche stattfindende Pfingst-, Sommer- oder Wintercamp ist meist auch das Highlight des Rangerjahres. Während eines Camps haben die Teams Zeit, sich eingehend mit den Pfadfindertechniken auseinander zu setzten. Jetzt findet das Gelernte Anwendung. Auf dem eigenen Teambereich (der Platz, auf dem jedes Team sein Zuhause hat), werden neben dem Schlafzelt auch ein Feuertisch und ein Essplatz gebaut. Diese Bauten bestehen dabei ausschließlich aus Holz und werden durch stabile Bünde zusammengehalten.


Hajk

Hajk ist ein aus dem Nordischen stammender Begriff, der in vielen Pfadfinderbewegungen und auch ganz allgemein Verwendung findet. Generell verbinden Royal Rangers damit, unterwegs zu sein: z.B. zu Fuß, mit dem Kanu oder Fahrrad. Draußen in der Natur sind Royal Rangers zu Hause, erleben Abenteuer und bestehen Herausforderungen. Bei einem Hajk packen die Rangers alles Nötige in den Rucksack und ziehen los.

Altersstufen

Die Royal Rangers sind in 4 Altersstufen gegliedert:

Forscher                            6 - 8 Jahre
Kundschafter                  9 -11 Jahre
Pfadfinder                    12 - 14 Jahre
Pfadranger                  15 - 18 Jahre